Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

v—p—Anwälte

Prof. Dr. Marc Strittmatter

Of Counsel

Standort Stuttgart


Kontakt:
Tel. +49 711 . 24 8395 - 200
Fax +49 711 . 24 8395 - 205
E-Mail: msnoSpam@noSpamvogel-partner.eu

CV/Ausbildung

Geboren 1968 in Grenoble (Frankreich)

Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz, Hamburg und Montpellier (Frankreich)

Referendariat am Landgericht Konstanz

Promotion zum Dr. iur. an der Universität Konstanz  („Marktzutrittsschranken durch schlanke Zuliefererstrukturen und Art. 85 EGV”)

Master "Droit du Marché" an der Universität Montpellier (Wettbewerbs- und Kartellrecht, Europarecht)

Rechtsanwalt seit 1997 (Zulassung ruht derzeit)

von 1997 bis 2002 Rechtsanwalt bei Bartsch und Partner, Karlsruhe

von 2002 bis 2011 Rechtsanwalt und Syndikus bei der IBM Deutschland GmbH, Transaktionsberatung, Leitung des Rechtsbereichs Global Technology Services und Leiter Recht Deutschland

2011 ordentlicher Professor an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung, Konstanz

Fremdsprachen: Englisch, Französisch

Prof. Dr. Marc Strittmatter

Of Counsel

Profil

Marc Strittmatter ist in Deutschland als IT-Rechtler bekannt. Er berät als Of Counsel der Kanzlei Unternehmen, die sich Technologie-Einführungsprojekte im Bereich ERP, Cloud, Outsourcing oder Unternehmensvernetzung (Industrie 4.0) und der regulatorischen Compliance, insb. im Datenschutz vorgenommen haben.

Seine langjährige Erfahrung in einem der größten IT Konzerne der Welt, zuletzt als Leiter der Rechtsabteilung von IBM Deutschland, als Rechtsanwalt in der IT-Kanzlei Bartsch und Partner und aus internationalen Tätigkeiten kombiniert er mit der angewandten Wissenschaft, die er als ordentlicher Professor für Wirtschaftsrecht an der HTWG Konstanz lehrt. Seine Forschungsschwerpunkte sind rechtliche Bedingungen der Digitalisierung, Verhandlungstheorie, technische Konzepte im Datenschutz und die Risikosteuerung von Unternehmen mithilfe rechtlicher Instrumente.

Marc Strittmatter ist Mitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit, für die er auch Mandate in Schiedsgerichtsverfahren als Richter betreut. Er wurde vom Handelsblatt in die Liste der „Best Lawyers“ im Bereich Informationstechnologierecht für die Jahre 2014, 2015, und 2016 gewählt, für das Jahr 2017 zum Lawyer des Jahres Informationstechnologierecht.

Schwerpunkte

IT-Vertragsrecht

(Technologie-)Projekte

Online-Recht und E-Business

Datenschutz und IT-Compliance

Case Studies

  • Gestaltung von RFP und ERP Verträgen in einem Auswahlverfahren eines weltweit tätigen mittelständischen Industriegüterherstellers mit 2 ERP Anbietern. Vertragsbewertung und -gestaltung sowie Endverhandlung von Lizenz, Projekt- Wartungs- und roll-out-Verträgen bei der Einführung von S/4 HANA.
  • 2nd Opinion zur Bewertung einer Vergütungsforderung eines börsennotierten Systemhauses gegen den Generalunternehmer eines gescheiterten Banken-IT-Projektes. Legal Opinion als Entscheidungsgrundlage des Vorstands über adhoc Publizität.
  • Erstellung eines Rechtsgutachtens zur wettbewerbsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Compliance eines Softwaretools zum User-Tracking und der Lead-Generierung für ein führendes Web-Marketing-Unternehmen.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e. V. (DGRI)
  • Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein (DAVIT), Regionalbeauftragter DAVIT Region Konstanz/ Karlsruhe
  • bwcon (Baden Württemberg Connected e.V.) - Special Interest Group IT-Recht
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • VEUK (Verein der Ehemaligen der Universität Konstanz e.V.)

Lehrtätigkeit

Professor für Wirtschaftsrecht mit den Schwerpunkten Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Informationstechnologierecht und verwandte Rechtsgebiete an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung, Konstanz

Sonstige Tätigkeiten

Datenschutzbeauftragter der Hochschule

Vita

CV/Ausbildung

Geboren 1968 in Grenoble (Frankreich)

Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz, Hamburg und Montpellier (Frankreich)

Referendariat am Landgericht Konstanz

Promotion zum Dr. iur. an der Universität Konstanz  („Marktzutrittsschranken durch schlanke Zuliefererstrukturen und Art. 85 EGV”)

Master "Droit du Marché" an der Universität Montpellier (Wettbewerbs- und Kartellrecht, Europarecht)

Rechtsanwalt seit 1997 (Zulassung ruht derzeit)

von 1997 bis 2002 Rechtsanwalt bei Bartsch und Partner, Karlsruhe

von 2002 bis 2011 Rechtsanwalt und Syndikus bei der IBM Deutschland GmbH, Transaktionsberatung, Leitung des Rechtsbereichs Global Technology Services und Leiter Recht Deutschland

2011 ordentlicher Professor an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung, Konstanz

Fremdsprachen: Englisch, Französisch